Einzeln stehende Fummelelemente

Natürlich muss man nicht gleich ein ganzes Fummelbrett zusammenstellen. Es gibt auch einzelne Elemente, die für sich allein stehen können, beispielsweise, wenn man den Katzen an mehreren Stellen der Wohnung Fummelelemente anbieten möchte. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier ein paar Beispiele:

Klorollenschachtel

Das war unser Prototyp, um erst mal auszuprobieren, ob die Katzen überhaupt Lust zum Fummeln haben. Die Schachtel wurde schnell kapiert und sofort mit Begeisterung befummelt. Trotz mehr Abwechslung am großen Fummelbrett und dem neuen Cat Activity Fun Board wird sie immer noch gerne befummelt. Bailey zieht sie sogar nach wie vor allen anderen Elementen vor.

Hier gibt's ein Video von Bailey an der Klorollenschachtel.

So wird's gemacht:

Man nehme einen kleineren Karton von ungefähr der Tiefe einer Klorolle. Das kann als kleines Element ein Schuhkarton sein oder aber auch ein etwas größerer, ca. 30 x 40 cm großer Karton. Wenn er etwas tiefer ist, hat er dafür einen umso besseren Stand. Wer ganz sicher gehen möchte, kann vor dem Einstecken der Klorollen an der Rückwand eine Kordel oder ein Band anbringen, mit dem der Karton dann z.B. an einem Stuhl festgebunden werden kann. Bei uns wird er zwar manchmal etwas verschoben, aber er ist auch ohne festbinden noch nie umgekippt. Der Karton wird komplett mit Klorollen befüllt, die auch dem Fummeln gut standhalten, wenn sie eng genug hineingeschichtet werden.

Der Karton kann quer oder hochkant aufgestellt werden, wobei ich bemerkt habe, dass meine Katzen immer zuerst die unteren Reihen leerräumen und die oberen manchmal gar nicht ausgeräumt werden. Die Rollen werden mit Trockenfutterstückchen befüllt, am besten vorne am Rand, dann sind schnelle Erfolgserlebnisse garantiert.


CD-Turm

Auf den bin ich ganz stolz, der ist nämlich nirgendwo abgekupfert oder wie alle anderen Module hier nach Anregungen der Seite www.katzenfummelbrett.ch nachgebaut, sondern ganz alleine meine Erfindung. Eigentlich wollte ich die leere CD-Spindel für ein vertikales Dreh-Element verwenden, wusste aber noch nicht, wo ich das anbringen soll. Die Spindel stand einige Tage vor mir auf dem Couchtisch, und als ich dann beim DVDs brennen noch eine Ausschuss-DVD hatte, die nicht funktionierte, kam mir diese Idee. Es hat noch eine Weile gedauert, bis ich die Idee für die Abstandhalter hatte. Erst dachte ich an Gummiringe, aber das wäre beim Reinigen zuviel Aufwand gewesen, sie wieder zu entfernen. Dann kam mir die Idee mit den zurechtgeschnittenen Klorollen, die noch dazu den Vorteil haben, dass sie etwas mehr Fläche machen und die CDs daher auch etwas Stabilität und keine Schräglage bekommen. So können alle Elemente zur Reinigung superschnell einfach abgenommen werden.

Der CD-Turm scheint ein ideales Anfänger-Element zu sein, denn es ist eines der ersten Elemente, das leergeräumt wird. Selbst die nicht so fummelbegeisterte Bailey geht manchmal an dieses Element.

Hier gibt's ein Video, in dem man sehen kann, wie Whisky dieses Modul befummelt.

Der Turm kann entweder alleine stehen (ist etwas zu leicht und verrutscht dann gerne etwas) oder auch mit doppelseitigem Klebeband oder etwas Leim am Fummelbrett befestigt werden.

So wird's gemacht:

Man braucht dazu eine leere CD-Spindel, idealerweise eine für 100 CDs, damit man auch eine gewisse Höhe hat. Dann 2 Klorollen und einige alte Werbe- oder Ausschuss-CDs. Ohne irgendwas zu kleben oder zu schrauben, werden die zurechtgeschnittenen Klorollen dann einfach abwechselnd mit den CDs auf die Spindel gesteckt und die Etagen schlussendlich mit Trockenfutter befüllt. Der Boden bildet durch den überstehenden Rand noch eine Extra-Herausforderung, weil die Trockenfutterstücke nicht einfach herausgezogen werden können.


Fummelkiste

Das ist ein Wühlmodul, bei dem die Katzen das Trockenfutter zwar riechen, aber erst mal wühlen oder sogar etwas aus der Kiste räumen müssen, bis sie ans Futter kommen.

So wird's gemacht:

Man braucht entweder eine Schachtel oder eine Kunststoffbox und zum Befüllen leere Ü-Eier oder Tischtennisbälle. Für den Anfang würde ich es mit eher weniger versuchen, damit das Futter auch gefunden und ein schnelles Erfolgserlebnis garantiert wird.

Bei uns ist diese Wühlkiste eigentlich das am schlechtest angenommene Modul. Dabei hat es den größten Einsatz erfordert, denn schließlich musste ich erst mal so viele Ü-Eier essen...  Ich denke, es ist schon eher ein Geduldsspiel, weil die Stückchen nicht in einem Arbeitsgang erobert werden können. Sie müssen erst freigelegt werden, und dann können sie vielleicht mit dem Mund aufgenommen werden. Mit der Pfote ist es nochmal schwerer, sie aus einer großen Kiste zu angeln.

Einfacher kann man das Ganze gestalten, wenn man keine schwer zu entfernenden runden Elemente zum Füllen nimmt, sondern z.B. Zeitungspapierkugeln oder Seidenpapierstückchen, die mit den Pfoten besser zu fassen sind. Eines der Elemente auf meinem Fummelbrett ist ein kleiner Quarkbecher. Anfangs hatte ich ihn mit zerknülltem Seidenpapier als Wühlmodul gefüllt, das hat Whisky geliebt. Denn sobald er das Papier ausgeräumt hatte - was sehr schnell ging -, konnte er gleich alle Stückchen auf einmal ohne Anstrengung wie aus dem Napf fressen. Um es ihm nicht so leicht zu machen, habe ich das Modul dann mit Alufolie-Kugeln gefüllt, jetzt steht es in der Rangliste auch eher hinten. Jede Katze ist anders und hat andere Vorlieben - man muss einfach erst herausfinden, welche Module der Katze liegen.


Was Katzen am Menschen am meisten schätzen, ist nicht die Fähigkeit, Futter herbei zu bringen - das halten sie für selbstverständlich -, sondern seinen Unterhaltungswert.
Geoffrey Household

Neueste
Blog - Einträge

 
14.06.2011, 09:55 Uhr
Spam und Werbung auf dieser Seite

Nachdem es sich hier nicht um eine kommerzielle Website handelt, bin ich immer wieder verblüfft,...

[mehr]

17.12.2010, 19:11 Uhr
In eigener Sache

Wie schon im vorigen Beitrag erwähnt, bekomme ich regelmäßig sehr viele Mails über das...

[mehr]

17.12.2010, 18:35 Uhr
Mal wieder ein Lebenszeichen

Lange ist es her seit meinen letzten laufenden Einträgen oder Blog-Posts. Zuallererst: Meinen...

[mehr]

07.06.2009, 13:33 Uhr
Schon wieder verletzt

Es ist wohl nicht Whiskys Jahr. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag schreckte ich mal aus dem...

[mehr]

07.06.2009, 13:26 Uhr
Diego ist tatsächlich kastriert!!!

Ich habe ja fast nicht mehr daran geglaubt, aber heute ist nach fas 3-wöchiger Abwesenheit, weshalb...

[mehr]

zum Archiv ->

Noch Fragen?