Krötenwanderung

Aaaaaaah! Irgendwann kann's doch nicht mehr schlimmer kommen!

Gestern früh habe ich das ganze Schlafzimmer nach Beute abgesucht, weil ich irgendwie das Gefühl hatte, nachts ein Toben gehört zu haben, war mir aber nicht sicher, ob ich das nicht geträumt habe. Weil ich nichts gefunden habe, dachte ich, die Katzen hätten wahrscheinlich mit den beiden Fellmäusen im Schlafzimmer gespielt. Die sind zwar schon lange out, aber schließlich hat es draußen wie aus Kübeln geschüttet, da war die Langeweile sicher groß. Trotzdem hatte ich immer noch ein ungutes Gefühl. Dann hab ich mich aber auf Whisky verlassen, der brav im Bett geschlafen hat und nicht aufgeregt war oder herumgeschnüffelt hat, wie es sonst der Fall ist, wenn beispielsweise eine Maus hinter einem Regal versteckt ist. Bailey war nicht zuhause. Also vor der Arbeit Schlafzimmertür zu, wie immer untertags, wenn sie alleine sind.

Am Abend bin ich dann auf der Couch eingeschlafen und kurz nach halb 2 aufgewacht. Völlig müde und mit halb geschlossenen Augen hab ich mich ins Bett geschleppt. Beide Miezen waren zuhause und sind mir nach. Beide haben sich im Schlafzimmer vor den Wäschekorb gelegt und haben geschnüffelt. Und da sah ich sie auch schon: Hinter dem Wäschekorb hatte sich eine Kröte versteckt.  Aaaaaaaah! Wieso kommen die größten Schocks immer mitten in der Nacht?! Sie lebte übrigens noch und sah ziemlich unversehrt aus. Das war also die Beute, die ich am Morgen nicht gefunden hatte. Auch wenn ich prinzipiell nichts gegen Frösche oder Kröten habe, aber in der Wohnung überschreiten sie dann trotzdem meine Toleranzgrenze, erst recht, wenn ich sie dann auch noch einfangen muss.

Ungeachtet der Spiellaune der Miezen hab ich die Kröte mit Hilfe einer Kehrschaufel auf die Terrasse verfrachtet, wo sie mir dann zu früh von der Schaufel gesprungen und im Gras verschwunden ist. Bailey hat sofort Jagd auf sie gemacht, ich hatte aber die Hoffnung, dass sie sie nicht kriegt. Kaum lag ich im Bett und hatte das Licht aus, hab ich die Katzenklappe wieder ziemlich laut gehört. Also das Licht wieder an, und Bailey spaziert ins Schlafzimmer - schon wieder mit "Kühlwalda" (kennt jemand noch Catweazle?) stolz im Maul. Jetzt war die Kröte vom Regen erfrischt und ist daher putzmunter und ziemlich aufgeregt herumgehüpft, also nicht mehr ganz einfach, sie nochmals auf die Schaufel zu verfrachten. Diesmal bin ich schnell raus ins Stiegenhaus und hab sie auf der anderen Hausseite - unbemerkt von den Katzen - ins Gras gesetzt.

Nach diesen beiden Aktionen war ich natürlich so vollgepumpt mit Adrenalin, dass an Schlaf erst mal mehr als eine Stunde lang nicht mehr zu denken war, und den Rest der Nacht habe ich von Kröten geträumt: Von einer riesigen Krötenwanderung durch meinen Garten und dass die Katzen die Viecher schneller reinbringen als ich sie wieder nach draußen setzen kann. Am Morgen habe ich wirklich erwartet, vor meinem Bett mindestens 5 Kröten sitzen zu sehen.


Nun ja, auch diese Geschichte ist eine Weile her - das war die erste Kröte. Oder Frosch, ich hab nicht so genau hingeschaut. Wie man in unserer Beutestatistik nachlesen kann, sind Frösche inzwischen bei Regen im Sommer leider an der Tagesordnung, und ich habe inzwischen gezwungenermaßen eine erfolgreichere Fangtechnik entwickelt.


Das Rätselhafte an der Katze ist, warum sie sich je dazu entschieden hat, ein Haustier zu werden.
Compton MacKenzie

Neueste
Blog - Einträge

 
14.06.2011, 09:55 Uhr
Spam und Werbung auf dieser Seite

Nachdem es sich hier nicht um eine kommerzielle Website handelt, bin ich immer wieder verblüfft,...

[mehr]

17.12.2010, 19:11 Uhr
In eigener Sache

Wie schon im vorigen Beitrag erwähnt, bekomme ich regelmäßig sehr viele Mails über das...

[mehr]

17.12.2010, 18:35 Uhr
Mal wieder ein Lebenszeichen

Lange ist es her seit meinen letzten laufenden Einträgen oder Blog-Posts. Zuallererst: Meinen...

[mehr]

07.06.2009, 13:33 Uhr
Schon wieder verletzt

Es ist wohl nicht Whiskys Jahr. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag schreckte ich mal aus dem...

[mehr]

07.06.2009, 13:26 Uhr
Diego ist tatsächlich kastriert!!!

Ich habe ja fast nicht mehr daran geglaubt, aber heute ist nach fas 3-wöchiger Abwesenheit, weshalb...

[mehr]

zum Archiv ->

Noch Fragen?