Whiskys Macken

Wie wohl jede Katze hat auch Whisky seine Macken.

Ich habe ja schon geschrieben, wie Whisky früher auf das Wort "Futter" reagiert hat. Ja, das war einmal. Jetzt lässt sich der Herr eine Probe des Futters auf dem Finger an seinen Schlafplatz oder dorthin bringen, wo er wie festgewachsen gerade sitzt, probiert dann, und erst wenn das Futter für gut befunden wird, kommt Leben in ihn, und er trabt dann sogar im Laufschritt in die Küche. Es kommt auch durchaus vor, dass er einen Meter vor dem gefüllten Napf sitzenbleibt und nochmal probieren will. Am liebsten hätte er das Futter sowieso, wenn er es auf dem Finger serviert bekäme. Generell ist nämlich alles, was aus der Hand gefüttert wird, ein Leckerli und schmeckt um Welten besser als aus dem Napf.

Eine andere Macke sind seine "Liebesbisse". Wenn er zum Schmusen aufgelegt ist, man ihn streichelt und er sich richtig in Ekstase schnurrt, fängt er zu meinem Leidwesen an zu beißen. Es ist kein böser Biss, aber er verbeißt sich dann richtig in einen Körperteil, aber immer nur in nackte Haut, z.B. in einen Arm oder im Bett in mein Kinn, und lässt dann nicht mehr los. Man muss ihm dann regelrecht mit den Fingern der anderen Hand den Kiefer auseinandestemmen. Ich habe wirklich mit allen Mitteln versucht, ihm das abzugewöhnen: mit einem lauten "Nein!", was man mitten in der Nacht im Halbschlaf erst mal fertigbringen muss, mit sofortigem Einstellen der Streicheleinheiten, mit Runtersetzen auf den Boden, wobei er mich immer nur völlig bedröppelt angeschaut hat, als wisse er nicht, wie ihm geschieht. Wenn ich nachts zur Abwehr die Arme unter die Bettdecke stecke, ist es für ihn vorbei mit der Zärtlichkeit, und er geht sofort.

Ich glaube nicht, dass er das macht, weil ihm etwas daran nicht gefällt, er schnurrt ja weiter, lässt sich weiter streicheln und macht keine Anstalten, gehen zu wollen, deshalb bezeichne ich das einfach als "Liebesbisse", die für ihn wohl seine Art sind, Zärtlichkeit oder Ekstase auszudrücken.

Wenn ich in den Keller gehe, dann muss Whisky mit. Und wenn er vorher noch so tief geschlafen hat, wenn er die Wohnungstür hört und mitkriegt, dass ich in den Keller gehe, dann muss er mir nach. Unten angekommen lässt er sich dann unter lautem Schnurren von mir die Treppe wieder hochtragen.

Eine äußerst seltsame Angewohnheit, die sogar Bailey inzwischen von ihm übernommen hat, ist es, bei Langeweile Kartons zu Konfetti zu verarbeiten. Dabei reißt er mit den Zähnen daumennagelgroße Stücke aus einem Karton heraus und spuckt sie wieder aus. Ich habe noch immer keine Ahnung, was das bedeuten soll und warum er das macht. Im Sommer knabbert er auch gern draußen an den Rinden von Bäumen oder Büschen, dafür interessiert ihn der Karton im Haus überhaupt nicht. Das lässt mich irgendwie vermuten, dass das ganze vielleicht der Zahnpflege dienen soll, und ich sorge im Winter immer für einen bereitstehenden weichen Karton im Wohnzimmer.

So sieht das Endergebnis dann nach 1 - 2 Wochen aus (selbstverständlich sind die Konfetti dann mehrmals täglich im ganzen Wohnzimmer verteilt  ):

 

Whisky hat die Schachtel in Karton-Konfetti zerlegt

Meine Katzen haben ja eine Katzenklappe, die rund um die Uhr in beide Richtungen geöffnet ist. Das hält aber Whisky nicht davon ab, erst mal zu sehen, ob da nicht ein zweibeiniger Türöffner zur Verfügung steht. Sieht er mich in der Küche, setzt er sich auf den Wetterschutz der Katzenklappe, die ja direkt in die Küche führen würde, und schaut so lange durch die Terrassentür, bis ich ihn reinlasse. Wenn ich nicht in der Küche bin, kommt er an die Terrassentür zum Wohnzimmer. Wenn er mich dort sieht, setzt er sich seelenruhig vor die Tür - oder wenn ich ihn nicht gleich sehe, springt er auf's Fensterbrett - und starrt mich so lange an, bis ich aufstehe, um dem gnädigen Herrn die Tür zu öffnen. Und das manchmal nur, um ihn schnurstracks an mir vorbei in die Küche spazieren zu sehen, wo er durch die Katzenklappe wieder nach draußen verschwindet.


"Wer einen Hund besitzt, der ihn anhimmelt, sollte auch einen Kater haben, der ihn ignoriert."
Alte Weisheit

Neueste
Blog - Einträge

 
14.06.2011, 09:55 Uhr
Spam und Werbung auf dieser Seite

Nachdem es sich hier nicht um eine kommerzielle Website handelt, bin ich immer wieder verblüfft,...

[mehr]

17.12.2010, 19:11 Uhr
In eigener Sache

Wie schon im vorigen Beitrag erwähnt, bekomme ich regelmäßig sehr viele Mails über das...

[mehr]

17.12.2010, 18:35 Uhr
Mal wieder ein Lebenszeichen

Lange ist es her seit meinen letzten laufenden Einträgen oder Blog-Posts. Zuallererst: Meinen...

[mehr]

07.06.2009, 13:33 Uhr
Schon wieder verletzt

Es ist wohl nicht Whiskys Jahr. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag schreckte ich mal aus dem...

[mehr]

07.06.2009, 13:26 Uhr
Diego ist tatsächlich kastriert!!!

Ich habe ja fast nicht mehr daran geglaubt, aber heute ist nach fas 3-wöchiger Abwesenheit, weshalb...

[mehr]

zum Archiv ->

Noch Fragen?